Verlassenen Gilde auf Die Aldor
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bewerbung von der neuen Seite

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Bewerbung von der neuen Seite   Do Feb 02, 2017 3:41 pm

Hallo zusammen,
ich kopiere jetzt mal eine Bewerbung hier rüber. Ich habe die auf der Wordpress Seite noch nicht frei gegeben, weil ziemlich viele persönliche Angaben drin sind ... ich fühle mich da nicht so 100% wohl, das alles in die Welt hinauszuposaunen:

Name des Chars
Maleydis Schwarzforst

OOC-Infos zu dir
Hallo allerseits, mein Name ist Chantal und ich bin 20 Jahre alt. Ich spiele aktiv WoW seid ungefähr Mitte 2016, vorher nur vereinzelt ein paar Monate. Rollenspiel-Erfahrungen besitze ich weitgehend aus privaten Rollenspielen auf Textbasis von verschiedenen Foren-RPGs oder RPGLand. Nun richtig eingesessen auf DieAldor, mag ich mir gerne eine nette Gemeinschaft für Rollenspiel suchen. Mit dem Verlassenen-RP hatte ich in großen Gruppen bislang nichts zu tun, sondern nur im privaterem Kreis und erhoffe das bald mit euch zu ändern. Ich lese mir öfters immer besagte Lore durch, um ja authentisch die Rasse zu verkörpern und bin auch gerne bereit aktiv für die Gilde einzutreten.
Ich selbst bin vom Beruf her Mediengestalterin und zeichne hobbymäßig im Digitalen Sinne (In meinem Flag kann man z.B. auch ein selbstgemaltes Bild meiner Maleydis wieder finden) und biete mich auch so für andere Dienste an: Korrektur lesen, Künstlerische Tätigkeiten, etc.
Maleydis ist mein offizieller Twink und ein Holy Priest - Ich fühle mich mit der Spezialisierung ziemlich sicher und bin auch gerne für einige Dungeons oder für Erlebnisse im aktuellen Content gerne zu haben. Momentan wird Maleydis dementsprechend nebenher für Mithin + equippt.

IC Eckdaten zu deinem Char
Maleydis Schwarzforst war in ihrem vorherigen Leben eine Priesterin des Lichts in der Kirche von Lordaeron. Dank ihrer wohlhabenden Familie hatte ihr an nichts gefehlt - Sie hatte ein eigenes Pferd, eine gute Lehre und eine extrem gute Ausbildung in der Kirche. Doch hatte die Familie auch ein schwarzes Schaf gehabt und zwar ihre Zwillingsschwester Analine Schwarzforst. Ihre ältere Zwillingsschwester wurde von den gemeinsamen Eltern gehasst, geschlagen und misshandelt, da diese einfach nicht in die Idealen der Familie Schwarzforst hinein passte. Während Analine sich immer mehr von den anderen in ihrer Umgebung abschottete und die ersten Kontakte mit der Leere aufnahm, wurde Maleydis zum Aushängeschild der stolzen lichtgläubigen Familie.
Maleydis konnte es dennoch nicht mit ansehen, wie ihre Schwester so alleine ihre Zeit verbrachte und ihr Vater sie immer mehr misshandelte. Insgeheim beschützte die jüngere Zwillingsschwester ihr Abbild und schenkte ihr alles, was sie geschenkt bekommen hatte, versuchte ihr alles beizubringen, was ihr beigebracht wurde und beschützte sie, wo es nur ging. Die Schwestern waren unzertrennlich: Annaline hatte nur sie und Maleydis wollte immer für Analina immer da sein. Doch machte sich Maleydis immer mehr Sorgen, je mehr sie über die verbotenen Dinge erfuhr, die ihre Schwester im fortschreitenden Alter tätigte und versuchte sie immer wieder zum Licht zu bekehren. Hoffnungslos.
Eines Tages, als einer der Streitereien von ihrem Vater mit Analine eskalierte, stellte sich Maleydis schützend vor ihren Zwilling, worauf sie selbst das erste Mal von ihrem Vater geschlagen wurde. Dies löste den Wahnsinn in ihrer Schwester aus, worauf diese mit Hilfe der Schattenmagie ihre Eltern umbrachte… Bei dem ekelhaften Anblick der Leichen ihrer Familie wurde Maleydis ohnmächtig. Leider war dies auch der schicksalshafte Tag gewesen, an welchem die Geißel Lordaeron überrannt hatte, das Tor hatte nicht mehr gehalten.
Als Maleydis wieder wach wurde, sah sie, wie Analine mit den letzten ihrer Kräfte die Untoten von der Tür fern hielt, bevor diese selbst entkräftet zu Boden kam. In dem Moment warf sich Maleydis in den Tod, um ihre Schwester zu beschützen - Und wie es ausging, kann man sich ja in diesem Fall nun denken.
Die beiden getöteten Schwestern wurden als willenlose Untote wiederbelebt und dienten somit eine lange Zeit dem Lichtkönig. Wie viele Leben an ihren Klauen ihr Ende fanden, daran möchte Maleydis sich am Liebsten gar nicht mehr erinnern wollen - Diese Schuldgefühle zerfressen sie weiterhin noch von Innen. Als Maleydis und Analine langsam ihren freien Willen wieder bekamen, schlossen sie sich der Dunklen Fürstin an und begannen ihr in ihrem untoten Leben zu folgen und zu dienen.

Während Analine das untote Leben als Geschenk betrachtet und die Schattenmagie weiterhin wirkt, hat Maleydis weiterhin Schwierigkeiten mit ihrem Glauben und ihrer Gestalt. Sie war völlig verzweifelt gewesen, als sie bemerkte, wie die Lichtmagie ihr höllische Schmerzen bereitete, worauf die Verlassene selbst erst einmal für eine Weile von der Bildfläche verschwand. Durch die Hilfe ihrer Schwester und jeder Menge Willenskraft und Überwindung, entschloss sich Maleydis schließlich wieder das heilige Licht zu wirken und die Riten und Tugenden der Kirche zu leben. Beide Schwestern wurden Mitglieder des Kultes des Vergessenen Schattens und gelten als ein passendes Sinnbild des Gleichgewichtes der Kräfte - Schatten und Licht. Zwei eineiige Zwillinge, beide verschieden wie die Nacht, die jeweils andere Lehre predigten - Was war denn perfekter?

Durch das Wirken des Lichtes empfand Maleydis schließlich immer mehr und begann sich immer mehr vor sich selbst und ihrem Körper zu ekeln. Fast schon krankhaft klammert sich Maleydis an ihr Aussehen und versucht dieses so menschlich wie möglich zu erhalten und das egal mit welchen Mitteln. So ist es nicht unüblich, dass man die Verlassene außerhalb von Gottesdiensten oder unterwegs auf Feldzügen mit Truppen mit einer großen Tasche wieder trifft, welche voller Salben, Kuren, Desinfektionsmitteln und Düften ist.

IC-Geschichte zu deinem Char
Nach einer langen Pilgerreise waren sie endlich wieder Heim gekehrt. Brill war so wie immer. Nichts hatte sich verändert, obwohl, die Statue ihrer geliebten Fürstin schien wieder einmal gesäubert worden sein. Die zwei Maskierten Gestalten liefen im Gleichtakt durch die dunklen Straßen der kleinen Stadt, in welcher sich ihr neues Herrenhaus befand, bevor die dunkel gekleidete Gestalt vor dem schwarzen Brett der Stadt stehen blieb. Maleydis wurde neugierig und begab sich an die Seite ihrer Schwester und nahm das Pergament in der Hand, welches mit einer fein säuberlichen Handschrift beschrieben worden war. "Die Gemeinde hat schon wieder Priestermangel? Wie lange waren wir weg, Schwesterherz?" Analen zuckte die Schultern und nahm dann einfach prompt den Zettel aus den Fingern ihrer Schwester. "Ich denke… Es war falsch, die Gemeinde für die Reise zu verlassen, auch wenn sie wichtig wahr - Immerhin." Sie blickte auf die Schlüssel, die Analine trug. "Wir haben uns wohl zu viel Zeit gelassen. Besonders, da die Legion nun angreift… Brauchen diese Seelen Halt und Rat. Und das Wissen." So entschlossen sich die Schwestern das Pergament an sich zu nehmen und die Kirche am nächsten Tag aufzusuchen, um der Seuchenfaust mit ihren Messen das Wissen und den Glauben zu vermitteln, wie die Wahrheit, die zwischen Licht und Schatten liegt. Doch waren sie auch bereit gewesen auf den Schlachtfeldern mit ihren Brüdern und Schwestern zu stehen und diese Ketzer ein für alle Mal aus der Welt zu verbannen. Für die Dunkle Fürstin und für die Verlassenen.

OOC Erwartungen an die Gilde und das Rollenspiel
Ich hoffe auf entspannte Abende mit einer freundlichen und lockeren Truppe und erhoffe mir, dass Maleydis den Anschluss an die Verlassenenkultur richtig findet und vielleicht ein paar nette Untote trifft, die sie mehr einintegrieren und akzeptieren! Ansonsten ich bin wie bereits erwähnt auch für einfache Raidtage oder Mythtage zu haben oder der Beihilfe an Märkten (wie z.B. der Untermarkt, ihr habt mich damit geangelt und mit dem Event einfach umgehauen!). IC hatte ich ja schon auf dem Event mit einigen von Euch Kontakt.
Als kleine Anmerkung, mein Partner, der IC Analen Schwarzforst spielt, also die Zwillingsschwester von Maleydis, wird sich auch hier bewerben. Gerne können wir auch bei Planen und dergleichen unterstützen, da wir tagtäglich Kontakt haben und uns somit die Rolle von zwei Priesterpredigern zutrauen, die das Prinzip von Licht und Schatten symbolisieren.
Ich bin erreichbar unter dem Char "Maleydis" (offizieller Twink) oder meinen Main-Charakter "Allandrya", eine Magierin. Per Whisper oder InGame Post bin ich immer erreichbar - Auch gerne über E-Mail!

Ansonsten liebe Grüße,
Maleydis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peutres
Gildenleitung


Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.02.12

BeitragThema: Re: Bewerbung von der neuen Seite   Do Feb 02, 2017 3:50 pm

Hey, klasse!

Da du, Tan, dass hier hinkopiert hast kann man vermutlich über das Forum keine ersten Unterredungen führen. Ich würde vorschlagen, Garam whispert die beiden mal heute Abend an- oder du kannst das auch machen Tan~ 

Könnt ihr ja abklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: Bewerbung von der neuen Seite   Do Feb 02, 2017 5:09 pm

Ehrlich gesagt, dachte ich da spontan an Abs. Wegen Erwähnung eines Raids. Und auch weil *hüstel* ich vielleicht nicht so ganz der Richtige bin, Lichtwirker in der Gilde willkommen zu heißen. Wink

Ich habe Maleydis/Chantal auch den Link nach hier geschickt. Sie sollte das also lesen können.

Jetzt kommts mir gerade Maleydis ... das ist die Lichtpriesterin, oder? Interessanter Name für die "gute" der beiden Schwestern Überaus malefique.
Na vielleicht kommt sie ja doch noch auf die richtige Seite. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saddie



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 30

BeitragThema: Re: Bewerbung von der neuen Seite   Do Feb 02, 2017 5:20 pm

Also, die beiden waren beim Untermarkt an meinem Stand und wirkten auf mich insgesamt wie zwei seriöse, verlassene Schwestern die ziemlich aneinander hängen. Das RP lief flüssig und ich hatte den Eindruck dass die zwei das nicht zum ersten mal machen. Vielleicht müsste man nochmal nachhaken, ob die Lichtschwester wirklich offiziell zum Kult gehört bzw. ob der Kult IC jetzt Lichtpriester in seinen Reihen duldet.

Desweiteren gebe ich zu Bedenken, dass die beiden durch das Angebot des Untermarktes sehr wahrscheinlich etwas völlig anderes erwarten, als wir tatsächlich anbieten, nämlich Verlassenenkultur die Zeit im Unleben und düsteren Alltag, während wir in unserer (bisher) stark militärisch ausgerichteten Gilde deutlich andere Themen behandeln (Hass, Gewalt, Krieg). Es hängt natürlich auch immer davon ab, wie gut sich Spieler integrieren können. Davon abgesehen erübrigen sich meine Bedenken vielleicht auch, wenn tatsächlich ein neues Konzept im Stile von Garams Vorschlag realisiert wird.

Ansonsten waren beide aber insgesamt nett und sehr interessiert, was in dem Text hier auch recht deutlich wird.

Edit: Falls die beiden das hier wirklich lesen, dann möchte ich betonen, dass ich niemanden abschrecken möchte. Ich will nur sichergehen dass ihr in Form der Seuchenfaust nicht die Katze im Sack angedreht bekommt x)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bewerbung von der neuen Seite   

Nach oben Nach unten
 
Bewerbung von der neuen Seite
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung bei Ten Idealis
» Bewerbung von Nevis [AUFGENOMMEN]
» Bewerbung von Mr-Colos [ABGELEHNT]
» Bewerbung von Tsa :D
» Eine etwas andere Bewerbung [AUFGENOMMEN]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Seuchenfaust :: Öffentliche Hallen :: Rekrutierungszimmer-
Gehe zu: