Verlassenen Gilde auf Die Aldor
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Balton Eisenfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Balton Eisenfurt   Fr Aug 03, 2012 2:36 pm

Über mich

Grüß' euch Seuchenfaust! Mein Name ist Mo' oder auch die Langform Maurice, ich bin 20 Jahre alt und ab Oktober bin ich als Mannschaftler für 4 Jahre beim Bund ( Erweiterung ist geplant *g* ).
Ich betreibe seit jetzt gut 4 Jahren Online Rollenspiel und seit einem Jahr LARP, wobei ich aus bis jetzt beruflichen Gründen nur auf drei Con's gehen konnte.
Neben dem Rollenspiel lese ich gerne, vorallem die Buchreihe "A song of ice and fire", außerdem schreibe ich ab und an ganz gerne eigene Geschichten, vorallem zum Rollenspiel oder gehe auch mit Freunden am Wochenende oft raus.

Gespielt habe ich bis jetzt meistens auf der Allianz Seite, so auch mein Maincharakter Eoron den ich jetzt seit 3 1/2 Jahren konsequent spiele und der mir nach wie vor sehr viel Spaß macht.
Ich hatte bereits ein paar wenige Erfahrungen mit dem Rollenspiel auf der Hordenseite ( Tauren und Trolle ), habe mich allerdings noch nie an die Untoten herangewagt.

Den Charakter den ich als Untoten nehme möchte, habe ich bereits als Mensch für einige Zeit gespielt und war auch mit diesem im Arathi Plot, wenn auch nur sehr am Rande, beteiligt.
Da ich im Prinzip im Moment nur Eoron spiele, hätte ich auch noch angemessen Zeit für meinen Untoten, sodass er nicht als 0815 Twink bei euch versauert.

Mein Charakter

Name : Balton Eisenfurt

Aussehen : Ein bulliger, großer Untoter an dem noch einiges an Fleisch hängt. Kleine Haarstoppeln auf dem Kopf zeugen von der auch schon zu Lebzeiten knappen Kopfbehaarung. Die einzig sichtbaren Knochen sind die Rippen, sowie Teile der Wirbelsäule und die Finger, sowie Fußknochen. Gerade seine Arme und das Kreuz sind von Muskeln überzogen und deuten seine immernoch gewaltige Kraft an.
Ein bulliger Schädel und das fette, fiese Grinsen vermitteln einen ungefähren Eindruck, das der Mann kein Schmusekätzchen ist.

Charakter: Balton ist ein hinterhältiger, mieser Kerl der schon zu Lebzeiten nicht die treueste Seele hatte. Er neigt zu Gewalt und schmutzigen Tricks, somit antwortet er auf die Anfrage eines ehrenhaften Kampfes meistens nur mit : " Na, wenn du so kämpfen willst, bitte. Ich werd's nicht tun. "

Hintergrundgeschichte: Balton Eisenfurt war bis vor wenigen Monaten noch ein Ritter Sturmwinds, der an der Front von Nordend gedient hat und dort einige psychische Schäden abbekommen hat. Als Mensch war er ein wirkliches Arschloch und hat am Ende seine Gefolgsleute in den Tod geschickt, während er mit heiler Haut nach Sturmwind zurückgekehrt ist.
Als das bekannt wurde, sah sich Sturmwind gezwungen Balton den Stempel eines Geächteten aufzudrücken und ihn somit als Freiwild freizugeben. Als der kürzliche Krieg im Arathihochland statt fand, sah er es als eine Gelegenheit neue Lehnsherren zu bekommen und reiste sogleich zu den dortigen Lords und Ladys. Nachdem er den kurzen Krieg hinweg bei den Hügelvölkern Arathor's gekämpft hat, erwischte ihn ein Pfeil ins Herz, als er mal wieder die eigene Fahne gesenkt hat und hinterrücks mit dem Pferd über Nacht abhauen wollte.
Plötzlich wieder erwacht ohne einen Herzschlag und darauf verdammt auf ewig zu Leben, sah er es weniger als Fluch an, mehr als eine weitere Möglichkeit noch besser seine sinnlose Gewalt endlich einem wirklichen Zweck hin zu geben und damit der dunklen Lady zu danken, die ihm ermöglicht hat als Untoter sein zukünftiges Leben zu fristen.
Da er ganz vorne mitmischen will, war sein Ziel ein Mitglied der Seuchenfaust zu werden, schnell gesteckt.

iC Geschichte :

" Rrr... Scheiße... gerade noch einen Pfeil abgekriegt und jetzt pisst's mir auf den Kopf.. hier scheint's wohl dauernd zu regnen.." brummte der bullige Kerl in seiner öligen Kettenrüstung aus, während er durch den Wald stapfte. Das Schlagen seines Bidhänders gegen seine Panzerung erfüllte jeden Schritt, den der Untote machte, während er sich über den gepflasterten Weg schleppte. Das kehlige Brummen war danach das Einzige, was er zu Wort brachte, ehe er die Dächer der nahgelegenen Stadt erspähte. " Geduld und Disziplin. " wurde er vom ersten Gleichgesinnten begrüßt, den Balton nach seinen Erweckern getroffen hatte. " Ja... Geduld und Disziplin.. ganz meine Meinung.. " brachte er schnaufend hervor, nachdem er den Blick mit den glühenden Augen über das Ergebnis warf.
" Man hat mir gesagt er ist bei dir.. " presste Balton heraus, woraufhin der Untote ihn kurz blinzelnd ansah und dann mit kratziger Stimme fragte " Er? Oh! Achso.. Dein Gaul.. Ja, den habe ich zurückgeholt.. Macht 50 Silberlinge.. hehe.. ". Leise kichernd kratzte der Stallmeister an den Madenlöchern in seinem Gesicht, während er Balton ansah.
" Hier hast du 75, aber dann tränkst du es noch.. " entwich Balton, nachdem er den kleinen Lederbeutel samt klimperndem Inhalt dem Stallmeister zugeworfen hatte, allerdings ehe er begriff das das jetzt nicht mehr von Nöten war. " Ach Scheiße.. Ja..Untot.. Vergiss es. " Mit einem tiefen Lachen reichte der Stallmeister Balton die alten Lederzügel und der Rest seines ehemals alten Gaules folgte.
Würde Balton jetzt noch der Gestank interessieren, dann müsste es fürchterlich stinken, so verrottet wie sein Pferd aussah. Der halbe Kiefer fehlte ihm und knapp über den Hufen waren nur Knochen zu sehen, anstatt kräftigen Beinen. Dennoch wieherte es zufrieden auf, als es seinen alten Herren erblickte und blähte sogleich die Nüstern auf.
Mit einem breiten Grinsen schleppte sich Balton samt Rüstzeug in den Sattel und trabte den Weg weiter entlang, um zu den Gleichgesinnten zu gelangen, zu denen ihm geraten wurde, gleich nachdem er die Augen geöffnet hatte.

Erwartungshaltung :

Ich hoffe ihr könnt mir den Einstieg in das Untoten Rollenspiel ein wenig erleichtern, da es für den Anfang bestimmt ungewohnt sein wird, mal einen von denen zu spielen, über die alle den ganzen Tag nur herziehen. *g*
Da ich im Moment ein wenig mehr Zeit als sonst übrig habe, möchte ich mich gerne merkbar in die Gilde miteinbringen und vorallem auch aus Eigeninitiative etwas unternehmen können, weil ich eine stetige Abneigung gegen Leute habe, die sich stumpf im RP bespaßen lassen wollen.
Da Balton ein stupider Kämpfer ist, würde ich ihn gerne auch so halten. Eventuell kann er natürlich ein paar Tricks der Verlassenen dazu lernen.

Soviel zu mir und meinem Charakter, ich hoffe die Bewerbung war angemessen und ihr habt ein wenig Spaß am lesen.

MfG vom Mo! Smile



Nach oben Nach unten
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: Balton Eisenfurt   Fr Aug 03, 2012 9:27 pm

Hallo und auch dir danke, für deine Bewerbung.

Dein IC Text ist kurz und knapp und das passt auch. Jedoch ist es wichtig, nicht mit alten Klischee´s aufzutrumpfen. Wink Nur als Beispiel, Geld ist für die Verlassenen nicht mehr von Bedeutung und vor allem nicht innerhalb in Ihrer Gemeinschaft, sofern sie die gleichen Absichten haben. Deine Mähre hättest auch so bekommen *nickt* Am besten treffen wir uns einmal IC, damit ich mir ein Bild von dir machen kann. Alles weitere besprechen wir dann.

LG, Garam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Antwort   Sa Aug 04, 2012 9:10 am

Oh, das mit dem Geld wusste ich nicht, aber ist ja nicht so schlimm. Ich transe' gerade meinen Char' um zu einem Untoten und werde mich dann am besten einfach mal bei euch im Channel melden. Heut' Abend werde ich nicht da sein da ich ausgehe, aber vorher oder Morgen wird sicher genug Zeit dafür sein Wink

MfG vom Mo.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Balton Eisenfurt   Sa Aug 04, 2012 8:23 pm

Hallo Maurice!
Anhand deiner kurzen und bündigen Geschichte kann man sehrwohl daruaf schließen das du mitten im "Lied von Eis und Feuer"-Fieber steckst. Ein wenig erinnerte mich die Gestalt an den "Berg". Auch wenn ich nun schon drei Jahre auf die nächste Fortsetzung warte, harre ich der Dinge tapfer aus und revitalisiere mich mit der inzwischen filmischen Version. Die Serie ist fantastisch besetzt und geniesst jetzt schon Kultstatus.

So, zu deiner Vorgeschichte und deinem Charakter:

1.) Garam hat recht, du präsentierst ein paar Klischees.

2.) Mir ist ist das herzlichst egal, wenn sie gut umgesetzt werden - tja, dann können sie funktionieren.

3.) Finde ich es lustig, da du ja noch nicht lange unter den verlassenen weilst, Dinge tust die ein Lebender eben auch machen würde.

Von daher muß man es wohl, we Garam schon erwähnt, auf einen Ingametest ankommen lassen. Die Tatsache das du dich AKTIV mit in die Gilde einbringen willst ist schon mal sehr positiv.

Bis dahin,
ich hab Urlaub,

der Enke


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Balton Eisenfurt   

Nach oben Nach unten
 
Balton Eisenfurt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Seuchenfaust :: Öffentliche Hallen :: Rekrutierungszimmer-
Gehe zu: