Verlassenen Gilde auf Die Aldor
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Plot] Unsere Zeit wird kommen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   So Jun 12, 2016 11:35 am

In diesem thread werdet ihr die Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse finden.
Auch Spieleraktionen, die eure Charaktere öffentlich machen wollen, könnt ihr gerne hier rein einstellen.
Die Formalien und Rahmenbedingungen findet ihr weiterhin hier: [Plot-Planung]Unsere Zeit wird kommen. Solltet ihr darauf keinen Zugriff haben, schreibt mir bitte.

Was bisher geschah ...

Ein Dieb in Tarrens Mühle
Vor nun knapp 2 Wochen wurde ein vermeintlicher Dieb in Tarrens Mühle gestellt. Der Verlassene, der sich Trevor Lovechild nannte, hatte offensichtlich einiges zu verbergen. Er versuchte sich mit wenig glaubhaften Geschichten aus der Affäre zu ziehen. Der geschulte Blick ließ in Lovechild jedoch weit mehr als einen einfachen Dieb erkennen. Um dem unausweichlichen eingehenden Verhör zu entgehen hat er sich schließlich, mit Hilfe einer unbekannten Substanz, selbst auf relativ spektakuläre Weise das Leben genommen. Das "Gift" welches er einnahm, löste seinen gesamten Körper auf und hinterließ lediglich eine schleimige Masse. Um eine mögliche Gefahr durch die unbekannten Wirkstoffe der Substanz oder den schleimigen Überresten des Körpers einzudämmen, verbrannten die Anwesenden, was von dem Eindringling übrig blieb.
Zu spät erkannten die Umstehenden ein Schreiben, welches Lovechild in der Tasche mit sich trug und das nun vor ihren Augen vom Feuer verzehrt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   So Jun 12, 2016 11:57 am

Eine Rückkehr und ein großer Knall
Vor einigen Tagen kehrte der, nach letzten Ereignissen beurlaubte, Thorgar nach Tarrens Mühle zurück. Mit sich brachte er zwei Schreiben, bei einem davon handelte es sich um eine Materialanforderung für das Lager in den Schlickfeldern. Das andere Schreiben ordnete seine Versetzung in ebendieses Lager an.
Keines der beiden Schreiben sollte am Ende erfüllt werden.
Als einer, der anwesenden Apotheker die Materialanforderung zusammenstellte und dem wartenden Thorgar einige Erklärungen dazu gab, explodierte eine Bombe im Apothekarium. Die damit einhergehende, nicht unwesentliche Zerstörung, des Labors führte verständlicherweise zu einer deutlichen Wendung der Ereignisse. Die Bastion der Seuchenfaust wurde abgeriegelt und eine umfassende Untersuchung der Umstände angeordnet.
Abgesehen vom entstandenen Sachschaden konnten die geeinten Fähigkeiten von Apothekern und der anwesenden Priesterin, sowohl den leicht verletzten Apotheker, als auch den (nur durch das zügige Eingreifen) knapp dem Tode entronnenen Thorgar retten.
Eine Untersuchung des Ortes der Explosion brachte einen Zünder zu Tage, der vielleicht weiteren Aufschluss über die Umstände geben könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   So Jun 12, 2016 12:22 pm

Zwei-Fronten Untersuchung
Nachdem sich der erste Aufruhr um die Explosion gelegt hatte. Zogen neben etwas Ruhe auch wieder klare Gedanken in die Köpfe der Seuchenfaust ein, so dass diese einer weiteren Untersuchung nachgehen konnte.
Ein Trupp bestehend aus Spähern und Apothekern, machte sich nach Süderstade auf, um den Wahrheitsgehalt der von Lovechilds Aussagen zu überprüfen. Die Gruppe fand tatsächlich ein sehr einfaches Lager, an dem sich eine Person aufgehalten hat. Weiterhin fand sich dort ein Gegenstand, welcher nicht so recht ins Gesamtbild des zerstörten Ortes passen wollte.
Eine andere Gruppe suchte das Lager in den Schlickfeldern auf, wo ganz im Sinne der strengen Aufsicht durch Unterstadt, lediglich äusserst träge Beamte ihren Dienst verrichteten. Die Kommandantin des Lagers war nicht zugegen. Doch nachdem die Seuchenfaust, durch die gezielte Zerstörung von Labormaterialien, ein beamtentypisches langwieriges Anmeldeprozedere umgehen konnte. Trat der leitende Apotheker auf. Die Frage nach aussergewöhnlichen Vorkommnissen im Lager verneinte er, mit dem Hinweis auf die strenge Einhaltung der Vorschriften und einer unbestechlichen Ordnung innerhalb des Lagers. Neben seiner unverhohlenen Aversion gegen das Militär (im besonderen gegen Soldaten, welche seine Laborausrüstung mutwillig zerstören), klärte er jedoch die Priesterin über einige mehr oder weniger interessante Details über das Lager auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   So Jun 12, 2016 9:41 pm

Will denn der Ärger gar kein Ende nehmen?
Tarrens Mühle hat weitere Verluste zu beklagen. Zwei der Wachen wurden brutalst erschlagen aufgefunden. Die Spur führte schnell zu Thorgar, der – als wollte er mit Absicht diesen Verdacht erhärten – tatsächlich verschwunden war. Ein Suchkommando, das sich in das Gebiet östlich des Flusses aufmachte, konnte dort keinerlei Spur des Flüchtigen ausmachen. Die Befragung der Besatzung des Ostwalltums, ergab nur dass hier keine ungewöhnlichen Vorkommnisse stattgefunden haben.
Dennoch konnte die Seuchenfaust auch Teilerfolge verbuchen. So wurde ein weiterer toter Briefkasten entdeckt, der auf ein Netz solcher hindeuten könnte. Der bereits zuvor in Süderstade gefundene Briefkasten wird nun überwacht.
Des weiteren wurden Aufzeichnungen aufgetan, welche weitere Hintergründe zu vergangenen Experimenten unter Stillwassers Leitung zu Tage fördern könnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Sa Jun 18, 2016 7:54 pm

Schwere Geschütze
Ein schwerwiegender Befehl: Zum Auftakt erreicht den Hauptmann ein Befehl aus Unterstadt, der ihn anweist, sich einzig um seine direkten Probleme zu kümmern und keine weiteren Nachforschungen ausserhalb seines direkten Einflussgebietes mehr anzustellen.

Ein schwergewichtiger Junge: Um die bisher noch nicht aus Süderstade zurückgekommene Späherin Diestal zu suchen, wird mit Wagner ein weiterer Späher dorthin geschickt. Doch die beste Spur, die dieser dort vorfinden konnte, war dass hier niemand wesentliche Spuren zurück gelassen hat.

Schwere Reiterei: Im Laufe des Abends bekam Tarrens Mühle noch hohen Besuch, welcher in Gestalt der Schwarzen Saat dort eintraf. Zwei der Todesritter wurden umgehend ausgesandt um den Schlickfeldern einen weiteren Besuch abzustatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   So Jun 19, 2016 6:08 pm

Ein zweiter Blick
2 Mitglieder der Schwarzen Saat statten den Schlickfeldern einen erneuten Besuch ab. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse decken sich weitgehend mit denen der Seuchenfaust.
Ein weiterer Blick war offensichtlich auch nötig, auf den Inhalt eines kleinen Pakets, das von einem Unbekannten nahe der Mühle abgelegt wurde. das Paket wurde dem Hauptmann durch eine Wache übergeben und enthielt die Insignien der Späherin Sarah Diestal, sowie eine deutliche Warnung vor weiterer Einmischung. So ähnlich diese Warnung im Inhalt dem vorhergegangenen offiziellen Befehl ist, so unvereinbar sind ihre Wege. Ein offizieller Befehl und eine mafiöse Drohung, wo ist das Bindeglied zwischen den beiden? Oder gibt es gar keines und es sind wirklich zwei unterschiedliche Akteure?

(P.S.: Da viele der Aktionen nicht im raid-chat ablaufen, bekomme ich davon leider immer nur einen Teil mit. Darum hier nochmal die Bitte mir entweder eine Nachricht mit relevanten Aktionen zu schreiben oder sie direkt hier in dieses Thema zu schreiben. Danke.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saddie



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 30

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Di Jun 21, 2016 10:42 pm

Sarahs Schicksal
Sarah verbrachte knappe zwei Tage in Süderstade. Am ersten Tag tauchte jemand auf und warf einen Brief in den toten Briefkasten vor dem Gasthaus. Sarah las diesen und notierte sich den Inhalt um sich danach wieder auf die Lauer zu legen. Der Brief sollte am nächsten Tag von einer Person abgeholt werden, welcher Sarah schließlich nach Westen folgte. Sarah folgte der Person bis zum Azurschacht wo sie unbemerkt das Lager auskundschaften konnte. Viel Zeit blieb ihr dabei jedoch nicht, denn ein Reiter zog aus und Sarah beschloss dem Reiter zu folgen. Unberitten und dadurch deutlich langsamer folgte sie dem Reiter so gut es ging durch den Silberwald. Um ein Haar hätte sie ein Worg zu Fall gebracht, doch mit Hilfe ihrer Ausrüstung und dem Ettintransport welcher zwischen dem Grabmal und Tirisfal pendelt, gelang es ihr leicht verletzt mit ein wenig Vorsprung den Reiter unbemerkt einzuholen.

Wie sich herausstellte war der Reiter nach Unterstadt unterwegs um dort eine Botschaft vom Azurschacht weiterzugeben. Sarah wartete ab bis der Reiter die Botschaft an eine Händlerin übergab, dann folgte sie ihm weiter. An einer günstigen Stelle nutze Sarah die Gelgenheit den Kurier zu überrumpeln und in eine dunkle Ecke zu zerren. Der Kurier stellte sich zunächst dumm und rückte nicht mit der Sprache heraus. Beinahe hätte Sarah im auch geglaubt, doch dann stoß er einen Pfiff aus, was wohl ein Zeichen war. Sarah wurde von mehreren Angreifern überwältigt und zurückgelassen. Sie verlor eine Weile das Bewusstsein. Anschließend entlockte sie der Verkäuferin, offenbar eine einfache Händlerin für Schmiedebedarf, die Nachricht. Eine einfach Bestellliste wie es scheint, doch Sarah erkannte mehr darin. In dieser Nachricht verbarg sich mehr als nur eine Liste. Sarah beschloss endlich nach Tarrens Mühle zurückzukehren. Sie nahm die nicht allzu bekannte Route den die Seuchenfaust gelegentlich nahm wenn es schnell gehen musste. Am Fuße des Alteracgebirges nahe des Dalaran Kraters sollte sie schließlich auf ihre Vorgesetzten samt Priesterschaft treffen.

Die Originalnachricht:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lil
Forenadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 07.09.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Do Jun 23, 2016 6:33 pm

Das Geheimnis der Bestellung
Noch am Abend von Sarahs Rückkehr nahm sich Juliana Rosenthal dem ergatterten Schriftstück an. In bleicher Tinte und beinahe unerkenntlich schien eine versteckte Botschaft enthalten zu sein. Länger unbenötigte Tinkturen und Flüssigkeiten fanden gezielt ihren Weg aus den Vitrinen des Klerusgewölbes und nach langzeitiger Behandlung in unterschiedlichsten Partikelbädern konnte die richtige Zusammensetzung gefunden werden. Die eingefügten Partikel setzten sich zuerst langsam, doch kontinuierlich auf der unkenntlichen Tinte ab, wodurch die Botschaft am Ende klar und ersichtlich wurde. 

Eine schlichte Abschrift wurde angefertigt, da das Orginal durch die Behandlung doch sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde:
 

___________________________________________________________________________________________________________________________________
.Rules are Rules.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Fr Jun 24, 2016 2:05 pm

Spannungen im Team
Nach kurzer zusammenfassender Beratung (und nicht zuletzt auf Udens Drängen hin) hat sich die Seuchenfaust entschlossen, dem Azurschacht einen Besuch abzustatten.
Die anfänglich eher subtilere Annäherung wurde dann jedoch bald vom üblichen Sturmangriff abgelöst. Diesem Angriff fielen eine ganze Reihe Wachen zum Opfer, ohne dass die Angreifer nennenswerte Schäden einstecken mussten. Die erlittenen Verluste in den Reihen der Seuchenfaust und der Schwarzen Saat wiegen dennoch nicht weniger schwer:

  • Einer der Akteure, dessen Fähigkeiten selbst die eines Todesritters in den Schatten zu stellen schienen und der klar von einem Angriff abgeraten hat, wird den Angreifern in Zukunft vermutlich weniger wohlwollend gegenüberstehen.
  • Die offensichtlichen Diskrepanzen zwischen der Schwarzen Saat und der Seuchenfaust können ihrerseits wohl als weiterer "Verlust" verbucht werden.
  • Und nicht zuletzt wurde auch noch die Existenz eines Verlassenen, welcher sich wiederholt auf die dunkle Fürstin berief, im Rahmen eines internen Gerangels, beendet ... bedauerlicherweise bevor dieser befragt werden konnte.

Aber immerhin: Der Azurschacht ist sicher!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Fr Jul 01, 2016 10:29 am

Wer ist hier der Verräter?
Der Gefangene, der am gestrigen Abend in Tarrens Mühle verhört wurde, gestand ein Teil einer Verschwörung zu sein. Als Anlaufstelle für die Verschwörer nannte der Verlassene die Schlickfelder und dort im Besonderen die Kommandantin Thornton als hochrangiges Mitglied der Vereinigung mit dem Namen "Abteilung 23".
Der Hauptteil seiner Aussage bezog sich jedoch auf das Ziel der Abteilung 23, dass die Verlassenen sich nicht weiter den Lebenden unterordnen. Dass das bestehende Zweckbündnis zum scheitern verurteilt sei und, dass die Lebenden ebenso jede Gelegenheit am Schopf packen werden, den ihnen verhassten Verlassenen den Gar aus zu machen. Verlassene, die also "Tod allen Lebenden" nicht konsequent achten, was nach seiner Ansicht auf all die Umstehenden zutrifft, sind nach Ansicht des Verhörten die wahren Verräter.
Weiterhin traf eine klerikale Delegation der schwarzen Abtei in Tarrens Mühle ein. Was in diesem Kreise besprochen wurde, drang jedoch bisher nicht an die Öffentlicheit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Sa Jul 09, 2016 12:08 am

Es ist nur in deinem Kopf
Unendlich lang scheinende Besprechungen hinter verschlossenen Türen. Gegenseitige Anschuldigungen und nur ungenügende Klärung. Ein erneuter Versuch der Späher, für etwas Aufklärung zu sorgen. Und nicht zuletzt eine Befragung des Gefangenen durch den Klerus hinter – wie sollte es auch anderes sein – verschlossenen Türen. Die einzige Regung, die noch spät aus dem Gewölbe drang, waren zornerfüllte Schreie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Di Jul 12, 2016 6:10 pm

*Ein schlichter Brief, versiegelt mit schwarzem Wachs, wird eines Nachts von einen vermummten Boten nach Unterstadt gebracht, in welchem steht...*




Exekutor Clifton Knochenwandler, 


Hiermit mache ich, Hauptmann Garam Werlau, kommandierender Offizier der KG Seuchenfaust Meldung über die derzeitige Situation bezüglich Tarrens Mühle. Weitere Aufspürmissionen bezüglich der Abteilung 23 blieben weiterhin erfolglos und die damit beauftragten Einheiten tappen ebenso weiterhin im dunklen. Dennoch konnten wir einer Spur folgen, welche ein weiteres mal in die Schlickfelder führte. Wie es scheint ist und war dieser Ort  schon immer unser Ziel und daher werde ich den von Euch verfassten Befehl, dieses Gebiet zu meiden, mit sofortiger Wirkung widerrufen. 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse ist es meine Pflicht, diesen Ort aufzusuchen und dir dortigen Vorkommnisse genauer zu untersuchen. Wir gehen davon aus, dass von diesem Schauplatz sämtliche Operationen gegen Tarrens Mühle geleitet wurde. Wenn Euch dieser Brief überbracht wurde, werde ich bereits mit meiner Einheit die Schlickfelder aufgesucht haben. ich erwarte daher nichts geringeres, als Eure vollkommene Zustimmung bezüglich dieser Mission.


Gez. 


Hauptmann Garam Werlau
Vorgebirge des Hügellandes
Tarrens Mühle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Sa Jul 16, 2016 9:55 pm

Der Marsch auf die Schlickfelder
Dieser Brief lässt keine Unklarheiten bezüglich der Absicht der Seuchenfaust. Für große Vorbereitungen bleibt keine Zeit. Nach die Abreise der Priesterin der Schwarzen Abtei bleiben auch wenig Möglichkeiten die gewonnenen Informationen sinnvoll einzusetzen. So bricht die Einheit nach einer kurzen Besprechung auf. Ein kleiner Spähtrupp eilt voran um sich einen ersten Eindruck der Lage zu verschaffen und dem Rest der Einheit kurz darauf bei einem Treffpunkt in unmittelbarer Nähe des Lagers Bericht zu erstatten. Es scheint ruhig in den Schlickfeldern, man scheint sich dort der drohenden Gefahr durch die Seuchenfaust nicht bewusst zu sein ... oder sollte es etwa so sein, dass man die Seuchenfaust einfach nicht als Gefahr einstuft?
Das Vorgehen der Seuchenfaust ist überaus geordnet. Eine kleine Delegation begibt sich offen zum Tor, während ein weiterer Trupp sich im Verborgenen Zutritt verschafft um notfalls eingreifen zu können.
Der "Notfall" scheint auszubleiben. Die Delegation wird nach Aussage der Wachen bereits erwartet und ohne Umschweife zur Kommandantin des Lagers eskortiert. Diese bekennt sich überraschenderweise offen zu den durch den Hauptmann geäußerten Anschuldigungen und zu ihrer Mitgliedschaft in er Abteilung 23. Lediglich ernstliche Angriffe auf Verlassene weist sie, auch mit dem Hinweis auf die bewusst am Leben gelassene Späherin Sarah Diestal, von sich.
Überraschend war ganz offenbar dieses Bekenntnis nicht nur für die Seuchenfaust, sondern viel mehr für den leitenden Apotheker, sowie etwa die Hälfte der gesamten Belegschaft der Schlickfelder. Offenbar war sich nur ein Teil der dort stationierten Soldaten und Apotheker der Anwesenheit der Abteilung 23 bewusst. Im aufkommenden Chaos wird die Kommandantin von ihren Getreuen abgeschirmt und ausser Reichweite gebracht, während sich ein bekanntes Gesicht seinen Weg durch die Menge bahnt.
Es ist Thorgar, das ehemalige Mitglied der Seuchenfaust, an dem offenbar in der Zwischenzeit weitere "Verbesserungen" durch die Apotheker durchgeführt wurden, der der Seuchenfaust entgegentritt.
Es ist kaum verwunderlich, dass eine Peitsche zum Gruß geschwungen wird.

Fortsetzung folgt ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Mo Jul 18, 2016 9:39 am

Das Chaos in den Schlickfeldern ist ungebrochen, doch gelingt es der Seuchenfaust ohne Probleme dieses in ungeahnte Höhen zu steigern.
Es entbrennt ein Kampf, der die Seuchenfaust stellt sich dem Hühnen entgegen.

Die ganze Seuchenfaust? Nein, ein unbeugsamer Todesritter bricht aus und hackt sich durch die Menge der Soldaten – gleich ob Freund oder Feind – um die flüchtende Kommandantin einzuholen.

Unterdessen stellen die Mitglieder der Seuchenfaust fest, dass Thorgar inzwischen zu einer schier unverwundbaren Kampfmaschine gemacht wurde. Wenn er auch einige Male, durch die beeindruckende Wucht der Hiebe die auf ihn einhagelten, in die Knie gezwungen wurde, vermochte doch kaum ein Angriff, ihn wesentlich zu verletzen. Doch brachten diese Hiebe, ebenso wie die garstigen Flüche des überaus dubiosen Nekronmanten, Thorgar so weit aus dem Gleichgewicht, dass ihm wenig Gelegenheit blieb, großen Schaden in der Reihen der Seuchenfaust zu verursachen.
Die Seuchenfaust ging zu gezielteren und unvorhersehbareren Angriffen über, die dann auch mehr Effekt zeigten. Ganz besonders der Angriff des Hauptmanns auf die ständig pumpenden Apparaturen auf Thorgars Rücken, war hier ein Durchbruch. Obwohl bereits eine gute Menge der offenbar stärkenden Mittel in Thorgars Körper gepumpt wurden, konnte es nicht seine ganze Gewalt entfesseln. Dennoch wuchs Thorgar nach einer Weile zu einem noch gigantischeren Monstrum heran. In dieser Gestalt hätte wohl jeder Hieb ein Mitglied der Seuchenfaust niedergestreckt.

Unterdessen greift der Todesritter mittels seiner Kräfte die Kommandantin, die nur wehrlos zusehen kann, wie sie auf dessen Klinge zurast, die ihr nur eine Sekunde später den Oberkörper aufschlitzt. Es gelingt ihr lediglich, ihn mit sich vom Pferd zu Boden zu reißen, bevor sie leblos niedersinkt. Vier der Soldaten stürzen sich sogleich auf den Todesritter und beharken ihn mit ihren Schwertern.

Während beständige Hiebe und Zauber die eben erwachsene Monstrosität beschäftigt halten, verhindern die Schilde der Priesterin, dass die Einheit wesentlichen Schaden nimmt. Schließlich ist es ein Explosiver Pfeil aus dem Köcher einer Späherin, der eine Wendung herbeiführt. Eine Wendung von zweifelhaftem Nutzen, wie sich herausstellen wird. Denn der zweite Behälter auf Thorgars Rücken enthielt eine äusserst aggresive Substanz, die dadurch auf die Umstehenden, wie auch auf Thorgar selbst, verteilt wurde. Die Substanz, es handelt sich dabei offenbar um das "Müllverwertungssystem" der Schlickfelder, beginnt sogleich jegliches fleischliche Gewebe, mit dem es in Kontakt kommt zu zersetzen. Die einzige Lösung, dem zu entkommen besteht in der Amputation der befallenen Körperteile. Diese Amputationen werden auf Anweisung des Hauptmanns auch umgehend durchgeführt und lassen jene Tapferen, die sich der Gefahr in vorderster Linie entgegenstellten, in einem äusserst bedauernswerten Zustand zurück. (Aber wir sind ja nicht umsonst Verlassene. Wir bedauern niemanden.)
Der am stärksten Betroffene ist die Riese Thorgar selbst, der nun orientierungslos noch einige Meter davon wankt, bevor er zusammenbricht um gänzlich von der grünen Masse, die währenddessen ständig anwächst, konsumiert zu werden.

Die Seuchenfaust war siegreich. Die Verluste scheinen nicht dauerhaft, doch wurde der Einheit ein schwerer Schlag versetzt, der sie eine Weile ausser Gefecht setzen wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Di Jul 19, 2016 2:59 pm

Epilog
Just nach Beendigung des Kampfes tritt Hochexecutor Hassfort auf den Plan. Er nimmt lapidar die passabel erledigte Aufgabe, sowie die beklagenswerte Verfassung der Einheit zur Kenntnis und überträgt dem Hauptmann der Seuchenfaust vorübergehend die Aufsicht über die Schlickfelder. Er möge jedoch zusehen, seine Einheit wieder in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen.

Nachdem die Mitglieder der Seuchenfaust wieder in Tarrens Mühle eintreffen, teilweise aus eigener Kraft, teilweise mit Hilfe ihrer Kampfgefährten, werden sie von einem weiteren Offizier erwartet, der jedoch vom äusserst aufgebrachten Hauptmann links liegen gelassen wird. Auch als der Offizier den Hauptmann im Apothekarium, wo dessen Verletzungen behandelt werden, aufsucht, wird er nicht so freudig willkommen geheißen, wie er es wohl erwartet hätte. Ohne den Zweck seiner Anwesenheit wirklich erfüllt zu haben, reist er kurze Zeit später wieder ab.

Einige Tage später trifft ein Schreiben beim Hauptmann ein.

Zitat :
Hauptmann Werlau,

ich gehe davon aus, euer Unmut hat sich zwischenzeitlich etwas gelegt und möchte euch mitteilen, dass wir dank dem Einsatz eurer Einheit einen der Hintermänner festsetzen konnten. Bei dem Mann handelt es sich um Judikator Braun, aus dessen Feder auch der Befehl, den ich euch erteilen musste stammt und der, wie wir inzwischen herausfanden, auch die ursprüngliche Versetzung dieses Thorgar Guntarsøn zu eurer Einheit eingefädelt hat. Obwohl wir damit rechnen müssen, dass noch weitere bisher unerkannte Mitglieder dieser Abteilung 23 in einflussreichen Positionen sitzen, konnten wir mit eurer Hilfe den Machenschaften der Verschwörer vorerst Einhalt gebieten.
Ebenso erlaube ich mir euch über meine – durch diesen Erfolg – bevorstehende Beförderung zum Hochexecutor in Kenntnis zu setzen.

Clifton Knochenwandler – Executor im Dienste der Fürstin

Ein persönlicher Nachtrag: Werlau, ich bedauere, dass ihr euch durch meine Handlungen hintergangen fühltet und möchte euch wissen lassen, dass euch meine Türe offen stehen wird, falls Bedarf besteht.
Ich werde euch auch eine Einladung zur Beförderungszeremonie zukommen lassen.

Und das war's jetzt hier ... ENDE
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zath



Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 07.05.12

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Mi Jul 20, 2016 9:48 am

Bekommen wir als Einheit auch eine Auszeichnung ? Verdienstabzeichen oder sowas ?
Immerhin haben wir ziemlich für die Bekämpfung dieser Verräter mächtig geblutet ! Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tan

avatar

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 15.09.15

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Mi Jul 20, 2016 10:49 am

Was soll ich sagen ...
Ist es nicht die größte Belohnung der Fürstin zu dienen?
Wir machen das doch nicht für die Mehrung unseres persönlichen Ruhms oder gar für materielle Belohnungen.
... sondern damit unsere schmierigen Vorgesetzten alle Lorbeeren für sich einheimsen und in noch höhere Positionen befördert werden. Suspect
Aber, HEY! Ihr seid doch eingeladen zur Party. jocolor
... ach nein ... nur der Hauptmann ist eingeladen ... dieser schreckliche Offiziersklüngel ... tztztz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zath



Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 07.05.12

BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   Mi Jul 20, 2016 11:26 am

Evil or Very Mad Dafür wird dieses Schwein büßen !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Plot] Unsere Zeit wird kommen!   

Nach oben Nach unten
 
[Plot] Unsere Zeit wird kommen!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wo im Raume raunt die Zeit
» [PLOT-Aufbau] Gib' dem Chaos Chaoten
» Grazia und 5. Ladenstufe
» Finde keine Haie?
» SD-Card wird nicht mehr erkannt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Seuchenfaust :: Rollenspiel-Bereich :: Die Unterstadt-
Gehe zu: