Verlassenen Gilde auf Die Aldor
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Plot] Die eisigen Weiten.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:14 pm


Der Kommandierende Offizier der Kampfgruppe Seuchenfaust, Hauptmann Garam Werlau, gibt hiemit bekannt, dass die gesamte Einheit für ein groß angelegtes Manöver nach Nordend verlegt wird. Dies wird jedoch erst frühestens in einen Monat geschehen, denn es gilt noch vieles vorzubereiten. An die Unteroffiziere der Späher, Todeswachen und der Logistikeinheit ergeht somit auch der Befehl, sich Marschbereit zu machen. Ziel dieses Manövers ist es, die Kampfkraft als auch die Schlagfertigkeit der gesamten Einheit als auch dessen Soldaten zu verbessern.
Die "Vergeltung", eine schnelle Fregatte wird die Kampfgruppe sicher zum Hafen der Vergeltung bringen, welche bereits vor der Küste von Tirisfal vor Anker liegt. Weitere Instruktionen erfolgen noch.

Gez:

Hauptmann Garam Werlau.


OOC:

Guten Tag werte Gildengemeinschaft!

Mit dieser nicht all zu epischen IC-Ploteinleitung, will ich den Auftakt für mein nächstes, großes Projekt darbieten. In den nächsten Zeilen will ich Euch näher bringen, wie das ganze den ungefähr ablaufen wird und was man denn alles erwarten kann. Dieses mal ist Nordend unser Ziel! Der Eisige Norden ist ein großartiger Kontinent und bietet sehr viel potenzial. Vorab kann ich auch sagen, dass wir den halben Kontinent sehen werden, was aber auch seine Zeit dauern wird. Ich hoffe doch das ich Euch begeistern kann da mitzuwirken und vor allem hoffe ich auch, dass ich Euch etwas großartiges bieten kann. Aber das wird nur die Zukunft zeigen.


Ablauf:

Alles wird ganz unspektakulär beginnen mit einer einfachen Überfahrt nach Nordend selbst. Nun, so unspektakulär wird das dann auch nicht wieder sein, denn der Norden bietet uns Schneeverhangene Gipfel, schroffe Täler, als auch die grüne Wiesen des Heulenden Fjordes. Wir werden IC vieles sehen und noch mehr miteinander erleben, aber genug dieser Worte.
Ich will Euch bei diesem Plot auch mehr Möglichkeiten bieten und vor allem mögliche Konsequenzen darstellen, welche sich direkt auf Eure Chars und vor allem auf Eure direkte Umgebung auswirken. Man kann auch diplomatisch mit anderen Rassen interagieren, wenn man es denn als erforderlich sieht. Diese Freiheiten werdet Ihr haben, sofern Ihr diese denn auch erkennt und nutzen wollt.

Zu viele Freiheiten kann ich Euch nun natürlich auch nicht geben, denn einige Ereignisse werde ich scripten müssen, um den nächsten Stein ins Rollen zu bringen. Grundsätzlich will ich bei diesem Plot, welcher in drei Akte unterteilt wird, eine durchgehende und zusammenhängende Geschichte stricken, wo man alle Aspekte des Rollenspiel einfließen lassen kann. Ich werde jeden Akt hier ebenfalls mit einer IC Einleitung vorstellen, damit Ihr auch immer auf dem laufenden seid, aber das werdet Ihr noch sehen, wenn es denn soweit ist.
Desweiteren werden auch Biographien von wichtigen Orten und Personen hier in diesem Thread auftauchen. Diese Informationen werden aber auch erst öffentlich freigeschaltet, wenn man IC die Details über den Chars herausgefunden hat. Diese Biographien werde ich bei Feinden, als auch Freundlich gesinnten Personen verwenden. Letztere kann man sogar für sich selbst nutzen wen man es denn geschickt genug anstellt. Dazu werden aber später noch mehr Informationen offenbart.

Kurze Zusammenfassung:

Anreise (Dort wird etwas passieren, was den Stein ins Rollen bringt)
Akt 1
Akt 2
Akt 3
Epilog

Ich werde die Übergänge zwischen den Akten sehr sanft gestalten und keinen Spieler hetzen. Ich will das alle mitkommen und das nichts zu schnell passiert, wie ich es bei vergangenen Plots leider falsch gemacht habe. Natürlich werden manche Ereignisse auch auf Zeit spielen wo man schnell reagieren muss, aber das soll auch wieder vermehrt die Spannung generieren.

Zur Geschichte kann ich leider nichts verraten, weil ich nicht spoilern will.

Zeitraum:

Start: Mitte/Ende September wird der offizielle Plotstart sein, sofern es sich mit keinen anderen Event überschneidet.
Dauer: Der Plot wird lange dauern, aber es sollte im ertragbaren Rahmen sein. Ich schätze einmal 3 Monate (Alle Angaben ohne Gewähr)

Zwischen den Akten werde ich immer einige Tage vergehen lassen, damit man als Spieler das ganze auch ausreichend verarbeiten kann und die Möglichkeit hat, sich IC als auch OOC mit mir zu unterhalten.

So, dass war es auch fürs erste. Wenn Ihr denn Fragen habt so stellt sie doch bitte hier einfach, ich werde sie mit bestem Gewissen beantworten Smile

lg


Zuletzt von Garam am Mi Jul 15, 2015 7:46 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:15 pm

Der Hafen der Vergeltung:



Der Hafen der Vergeltung ist ein Hordenstützpunkt der Verlassenen an der Ostküste des Heulenden Fjords.
Er ist mit dem Goblinzeppelin "Die Wolkenkuss", der vor Unterstadt losfliegt, zu erreichen.
Sobald der Hafen in Sichtweite ist, präsentieren sich die Schiffe der Verlassenen, die hier Ihren Anker geworfen haben,
mit riesigen lilafarbenen Segeln und pompösen Totenköpfen.
An der gegenüberliegenden Seite ragt eine riesige Gebirgswand in die Höhe, die das Tal umschließt.

Die Vergeltung:



Die Vergeltung ist eine schnelle Fregatte der Verlassenen. Ursprünglich war sie ein Teil der gewaltigen Flotte von Lordaeron,
jedoch wurde diese im dritten Krieg versenkt. Während der Gilneaskampagne benötigten die Verlassenen wieder eine große Flotte
und so kam es, dass man die einst versenkten Schiffe vor der Küste von Lordaeron wieder an die Oberfläche holte. Seitdem ist die
Vergeltung ein wichtiger Pfeiler der Seestreitkräfte der Verlassenen. Zudem ist es nicht das erste mal, dass die Seuchenfaust Ihren
Dienst für sich beansprucht.

Ragnar Schmetterschild:



Das ist der Häuptling der Schmetterschildsippe, er leitet den Angriff auf die gesamten Verlassenen im heulenden Fjord.
Was Ihn antreibt scheint vorerst noch unklar, doch scheint es das Ende der Verlassenen als Ziel zu beinhalten.
Laut dem Gespräch welches die Späher vernehmen konnten, wird es wohl Rache sein und das Ziel, sich dem Gott der Toten,
wieder vollends hinzugeben.

Freidal Schmetterschild:



Das ist der Bruder des Häuptlings, findet jedoch den Kurs den er einschlägt, nicht den richtigen für sein Volk.
Er sieht die Zukunft wieder in den Titanen, sowie man es auch schon immer hätte handhaben sollen. Der Gott der
Toten hat seiner Meinung nach nur Kummer und Leid über sein Volk gebracht. Das Verhältnis zwischen Ragnar und
Freidal ist derzeit alles andere als rosig.

Vigdis Krähenreißer:



Ursprünglich war sie eine der tapfersten Kriegerinnen in der Riege der Vrykul, jedoch schien Ihr das zu wenig.
Sie will mehr und Ihre Gier nach Macht, beeinflusste auch langsam Ihren Werdegang. In dem Gespräch konnte man
etwas von einen möglichen "Aufstieg" in Korvanjund vernehmen. Was sie damit meint und vor allem, was das auf die
Verlassenen für eine Auswirkung hat, konnte man bis jetzt noch nicht herausfinden.


Zuletzt von Garam am Fr Nov 20, 2015 4:38 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:15 pm


Die Vergeltung kämpfte tapfer gegen den Sturm, doch war all die Mühe der Matrosen und anderen Besatzungsmitglieder vergebens. Die Dauer des Sturmes und die immer größer werdenden Wellen forderten Ihren Tribut ein. Welle für Welle schlug auf die angeschlagene Fregatte ein und langsam aber sicher konnten die Planken den stetigen Druck nicht mehr standhalten. Ein Geräusch, dass bersten und knarzen des Holzes wurde nur noch von den immer lauter werdenden Sturm übertönt. Bei dem ganzen Chaos auf dem Schiff lockerte sich zudem die Ladung und ein Pulverfass krachte auf ein anderes... ein lauter Knall war nur noch zu hören und das einst so stolze Schiff brach entzwei. Das Nordmeer forderte es für sich ein.
Schreie, eine gewaltige Explosion und abertausende Splitter die über das Meer flogen. Die Rauchschwaden schwängerten noch über gewiss weit mehr als eine Stunde den Bereich in dem das große Kriegsschiff seine letzte Reise antrat. Leblose Körper schwammen zwischen Trümmern und sinkenden Segeln im Wasser. Doch dies sollte noch nicht das Ende der Reise für die Untoten sein...

.
.
.

Stunden später, irgendwo an der Küste von Nordend...

Ihr wacht wieder auf und seht Euch um. Ihr könnt die anderen Verlassenen neben Euch liegen sehen. Einige sehen sich bereits um, andere wiederum helfen noch Schiffbrüchige aus dem Wasser. Ihr tragt nur noch das, was Ihr am Körper hattet. Der ein oder andere wird wohl seine Waffe verloren haben, oder teile seiner Rüstung. Wenige Hundert Meter vor der Küste, kann man noch den Buk des Schiffes sehen, zumindest was davon übrig ist. Die Umgebung selbst wirkt trist und trostlos. Selbst für einen Veteranen der Verlassenen kann dieser Ort befremdlich wirken. Vom Hauptmann und vielen anderen fehlt vorerst jede Spur, somit ist die Gruppe auf sich alleine gestellt.


OOC:

Willkommen bei dem ersten Akt!

Den ersten Akt darf man sich als kleines Survival-Abenteuer ansehen, wo Ihr gegen die Gefahren von Nordend selbst antreten müsst. Wind und kälte können selbst einen Untoten in dieser Ecker der Welt schaden, wenn man jener zu lange ausgesetzt ist. Ebenso gibt es gefährliche Kreaturen die nur darauf warten, das nächste Opfer zu finden. Ihr werdet vor vielen Problemen gestellt werden. Die einen werden offensichtlich sein, die anderen verborgen im Hintergrund. Wichtig ist hier, wie Ihr als Team arbeiten könnt.  Es kann auch sein, dass Ihr auf neutrale Fraktionen treffen werdet, wie Ihr denen aber begegnet, bleibt Euch überlassen. Bleibt Ihr diplomatisch, oder aber greift gleich zu den Waffen? Egal wie Ihr handelt, jede Eurer Taten wird Konsequenzen für den weiteren Plotverlauf haben.


Ziele:

-Überleben.
-Den nächsten Stützpunkt der Verlassenen finden.

Mehr Infos werdet Ihr natürlich während des Plotverlaufes bekommen. IC als auch OOC. Heute jedoch nur das und alles was noch Ingame folgt.


Zuletzt von Garam am So Okt 25, 2015 8:38 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:15 pm



Ihr nähert Euch langsam dem Hafen der Vergeltung und noch immer zieht sich dichter Nebel der abgefeuerten Kanonaden über das Schlachtfeld. Die Bastion liegt zu großen Teilen in Trümmern, die Anlegestelle für die Zeppeline ist bis zur hälfte eingebrochen, die Dächer der Gebäude wurden von Geschossen durchbrochen, überall liegen tote und Verwundete. Dicke Rauchschwaden ziehen sich aus tiefen Kratern rund um die Bastion hervor, schlängeln sich in Richtung des verfinsterten Himmels, der letzte Angriff der Vrykul scheint wohl noch nicht lange her zu sein. Westlichen der Bastion ist ebenso ein Holzverschlag zu erkennen, welcher ebenfalls schwer beschädigt wurde und auf dessen kleineren Türmen sonderbare Banner angebracht wurden...


OOC:

Hallo und willkommen zu dem zweiten Akt von unserem kleinen Plot. Ich sage es gleich für Euch, dieser Akt wird wichtig für den Storyverlauf sein und einige ältere Spieler in der Gilde, werden auch alte Feinde und Widersacher wieder erkennen. In diesem Teil wird die ganze Bedrohung eines alten Feindes erläutert, Ingame als auch kleinen Geschichten, damit man dem ganzen besser folgen kann. Ebenso wird dieser Akt sehr kampflastig werden was die meisten wohl freuen wird. Hier werde ich aber auch nicht zu viel Spoilern sondern Euch lediglich im laufe des Events wieder vermehrt Aufgaben Stellen.

Aufgaben:

-Den Hafen der Vergeltung absichern.
-Für Nachschub aus Lordaeron sorgen.
-Den Grund für die Angriffe herausfinden.
-Alle Feindlichen Anführer finden und vernichten.

Das wäre es zu den Aufgaben und es mag für den Anfang auch etwas plump wirken. Ebenso wird es verschiedene Missionstypen geben von Sichten und vernichten, Verteidigen, Forschen, und noch viele andere Dinge! Lasst Euch überraschen, ich gebe mir viel Mühe!Noch Fragen? Dann immer her damit!


Zuletzt von Garam am So Nov 15, 2015 7:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:15 pm


Der wahre Feind hat sich offenbart. Der Aufstand der Vrykul, die Nekropole samt den Todesrittern war alles nur eine Ablenkung für etwas größeres. In Zul'Drak selbst sind unzählige Stellen, wo etwas beschworen wurde, oder zumindest wurde der Versuch selbst gewagt. Unzählige Gerüchte machen die Runde, über einen Schatten, welcher sich sanft wie die Nacht selbst über die Sturmgipfel gelegt hat. Die Tierwelt ist aufgeschreckt, seltsame, Mechanische Konstrukte wurden wie durch Zauberhand wieder reanimiert und dessen Ziele kann man nur erahnen. Der Finale Hammerschlag wurde eingeläutet...


OOC:

Hallo und willkommen zum Finale! Der wahre Feind hat sich nun vorgestellt und jener wird Euch aufs äußerste zu fordern wissen. Oder vielleicht wird es auch extrem einfach, je nachdem wie ich gerade selbst als Bösewicht so drauf bin. Der Plot wird nur noch wenige Tage dauern und ich bitte daher, dass gerade hier möglichst alle kommen. Wie Ihr auch bereits Ingame erkennen durftet, hat es uns in die stimmigste Gegend von Nordend selbst verschlagen. Die Sturmgipfel! Was wird man hier noch alles erleben? Titanen, alte Götter oder noch mehr? Egal was es sein wird, dieses Gebiet glänzt nur so voller Geschichten.


Zuletzt von Garam am Mo Jan 18, 2016 6:44 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:16 pm

Epilog
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Jul 13, 2015 3:16 pm

Und noch ein Platzhalter, man weiß ja nie was mir noch alles so einfällt. Der Eingangspost wird in den nächsten Tagen online gestellt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mi Jul 15, 2015 4:57 pm

Kurzes Update:

Ich suche zwei Personen, welche etwas ausgefallene Charaktere Verkörpern wollen. Wohl gemerkt sollen dies nicht Verlassene Chars sein. Sollte jemand Interesse haben, so kann man mich gerne per pn oder aber skype anschreiben. Falls niemand Interesse hat ist das auch kein Problem, dann werde ich so Ersatz finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   So Jul 19, 2015 9:27 am

Update:

Die Rollen sind bereits vergeben und ein danke an jene, die diesen Part übernehmen. Bevor der eigentliche Plot beginnen wird, wird es noch ein kleines PRe Event geben. Das soll nichts besonderes sein sondern lediglich in die aktuellen Übungen und das Open RP miteinfließen. Nähere Infos folgen natürlich wieder alsbald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Saddie



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 31

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   So Jul 19, 2015 4:29 pm

Hurra, Nordend. Ich bin sehr gespannt. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   So Jul 19, 2015 5:27 pm

Da der Plot erst im September stattfinden wird, sollte das kein Problem sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Do Okt 01, 2015 8:19 pm

Gerücht:

Einiges wird dieser Tage in Tarrens Mühle gemunkelt aber noch weniger offen Gesprochen. Hinter vorgehaltener Hand spricht man bereits davon, dass man seit geraumer Zeit nichts mehr vom Hafen der Vergeltung oder der Hand der Rache gehört haben will. Der Kontakt sei völlig abgebrochen und jegliche Kontaktherstellung scheiterte zudem auch... Und genau jetzt will man einen Trupp nach Nordend schicken? Das kann doch kein Zufall sein. Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob dies lediglich das Geschwätz von Stümpern ist, oder ob nicht doch ein Funken Wahrheit in den Aussagen steckt.


OOC:

Der Plot wird wohl innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen starten. Bitte levelt bis dahin noch Eure Chars auf die entsprechende Stufe, denn sonst kann sich das ganze etwas als schwierig erweisen. Desweiteren wurden IC und OOC Instruktionen rausgegeben, welche für den Plot ebenfalls wichtig sind. Nähere Infos folgen in den nächsten Tagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Do Okt 08, 2015 9:30 pm

Update:

Kommenden Sonntag werden wir wieder nach Brill reisen, um die Reise nach Nordend vorzubereiten. Der Plot wird also alsbald starten. Vermutlich Ende nächster Woche wird die Reise per Schiff ausgespielt. Wir werden ebenso Begleitung haben von ein paar anderen Spielern. Es werden nicht viele sein, sollte auch alles überschaubar bleiben. Bedenkt auch bitte wieder, dass Ihr nur mit einen Char mitkommen könnt. Näheres kann ich nun wieder nicht sagen, weil ich sonst spoilern würde und das will ja bekanntlich keiner Smile

Ich will mit diesen Plot wirklich was schönes für alle beteiligten auf die Beine stellen und hoffe auch wirklich auf Euer aktives teilnehmen. Also wenn noch Unklarheiten sind fragt einfach. Informiert Euch und bitte sagt auch was Euch nicht so gefällt bei der Ankündigung.

Lg,

Garry.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Sa Okt 10, 2015 12:39 pm

ACHTUNG! Womöglich könnte dies für Euch ein Spoiler sein! Aber um das ganze etwas abzurunden, folgt eine kleine Geschichte.


IC:

Irgendwo in Nordend...

Seit Stunden schneite es, seit Stunden ertönte das Dumpfe Geräusch von Blitz und Donner. Sachte fielen die Schneeflocken auf den Boden herab, benetzten die schroffen Felsen und tauchten die Gegend in einen Schleier aus Trostlosigkeit und Einsamkeit. Der Schneesturm zog mit voller Wucht über die alten Bäume, dessen Äste, morsch und spröde langsam unter der Schneelast nachzugeben schienen. Unwissende würden behaupten, dass es in diesem Land kein Lebewesen mehr gäbe, doch es ist ganz anders…

"Robert!"
Zwei Untote bahnten sich Ihren Weg durch das Unwetter und dessen Silhouetten wurden langsam deutlicher. Beide trugen jeweils den Wams der Hand der Rache – Das Zeichen der Nordendoffensive. Beide trugen eher abgenutzte, modrige Lederkluften, welche auch Ihre Gesichter vor der tobenden Naturgewalt schützten. Auch die Waffen der beiden waren mehr als schartig und von Kerben überseht.

"Robert, warte."
Einer der Untoten schüttelte den Kopf, sah sich benommen um und ging auf ein halbverrostetes Schild zu, welches an einem Pfosten nahe einem Waldweg befestigt war. Er hob die dürre, knochige Hand und wischte ein wenig den gräulichen Schnee weg. Er versuchte die Buchstaben zu entziffern, ehe er plötzlich ein Knacken im Walde vernahm.

Der Untote, welcher nach Robert rief, musterte die Gegend misstrauisch. Dann sah er über seine Schulter, und bemerkte seinen Kameraden, der so töricht war, laut zu sein.

Robert seufzte leise.
"Trottel, komm her", flüsterte er und deutete eine Geste an. Abrupt konnte man das leise Surren eines Speeres, oder Bolzens aufheulen hören, wie jener die Luft durchschnitt. Der Untote wurde in die Luft gerissen und landete in einen Graben. Das Geschoss durchschlug den Kopf des Verlassenen und dessen Überreste blieben reglos liegen. "ROBERT! Was zum…!"
Der andere Soldat riss seine Armbrust vom Rückengurt herunter, lud diese und zog sie an, dann zielte er in Richtung Wald.
"Komm raus, komm raus wo immer du bist."

Die Antwort kam schneller als es den Soldaten wohl lieb sein konnte. So hastig wie der Speer seinen Kameraden tötete, ebenso schnell wurde sein Rücken von einen Schwert durchbohrt. "Was..."..., setzte er an, kam jedoch nicht weiter.Ungläubig starrte der Verlassene auf dieses Schauspiel, als mit einen weiteren Ruck das Schwert gelockert wurde und mit einen weiteren Streich der Schädel vom restlichen Körper getrennt wurde...


Zwei Tage später in Gallgrimm...


"Sir, wir haben noch immer keine Kunde von unseren Spähern bekommen, Sir."
Ein Kurier schritt schnellen Schrittes in das Hauptgebäude und überreicht seinen Vorgesetzten eine Pergamentrolle, versiegelt mit schwarzem Wachs. Die Aufmachung des Verlassenen machte nicht viel hier, ebenso sah auch generell alles andere in der direkten Umgebung etwas heruntergekommen aus. Nicht das es die Verlassenen stören würde, welche sich hier aufhielten.

"Das ist schon der dritte Trupp der nicht zum Hafen durchkam, Hayes."
Der andere Untote trug eine wuchtige Rüstung mit einen fast noch wuchtigeren Zweihänder auf seinen Rücken. Alles im allem eine bedrohliche Gestalt die man da vor sich hatte. Der Raum wurde nur spärlich mit Kerzen ausgeleuchtet aber auch das schien niemanden zu stören. Von draußen her drangen bellende Befehlsschreie herein und die beiden blickten kurz auf... "Wir haben nicht mehr viele Männer hier somit können wir auch keine weiteren Späher entbehren, welche eine Nachricht überbringen wollen, die ohnehin nicht ankommen wird. Irgendwas geht hier vor sich und wir benötigen bereits dringend den Nachschub, Hayes. Verdoppelt die Wachen und schickt Späher in den Westen. Vielleicht erfährt man dort mehr..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Fr Okt 16, 2015 4:53 pm

Der Himmel war Sternenklar und langsam bahnte sich die "Vergeltung" durch das doch noch immer aufgewühlte Meer, welches mit schweren Wellenschlägen versucht das kleine Schiff vom Kurs abzudrängen. Das aufschäumende kühle Nass schwappte teilweise sogar über die Reling doch konnte das die Verlassenen nicht beirren in Ihrem tun. Die Wachposten behielten den Horizont im Auge, so gut es eben ging bei dieser Sicht, während die Deckmatrosen sich um die Ladung selbst kümmerten, allen voran den Seuchenfässern. Wie sollte es auch anders sein, waren wieder einige Gerüchte im Umlauf...

- Man spricht bereits davon die Seuchenfässer über Bord zu werfen! Zu gefährlich scheinen sie auf dem Schiff zu sein... was wohl die Apotheker dazu sagen?

- Die Matrosen tuscheln bereits, dass das Ziel gar nicht Nordend sein soll, nein! Manch einer glaubt das man nach Westen, gen Mahlstrom segelt, um den unliebsamen Hauptmann loszuwerden.

- Einige Ratten flüchteten von Bord.

- Jemand wollte doch tatsächlich das Schießpulver kochen!



OOC:

So, die Reise hat nun offiziell begonnen und jene wird mindestens eine Woche andauern. Es ist zwar eine schnelle Fregatte, aber dennoch ist die Distanz zwischen den beiden Kontinenten enorm. Nochmals danke an alle, dass Ihr so zahlreich erschienen seid, das machte wirklich viel her. Wie bereits angesprochen kann es sein das zwischen den Plottagen noch spontan weitere durchgeführt werden müssen. Ich werde das aber noch rechtzeitig bekannt geben. Einen weiteren schönen Plotverlauf wünsche ich Euch allen!

lg,

Garam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Okt 19, 2015 3:28 pm

Update:

Hallo Leute! Die Reise geht mit der Vergeltung munter weiter und wir haben wohl auch schon die hälfte der Reise hinter uns. Ebenso konnten wir unser erstes, kleineres Gefecht bestreiten und die Reise gen Norden wurde somit nur kurz behindert. Ich vermute das wir kommenden Sonntag ankommen werde, aber ich habe schon einmal eine Frage. Wäre es für Euch möglich das wir am Montag auch noch einen Plottag machen? Also der kommende versteht sich und zwar nur einmalig. Wäre denke ich ganz sinnig.
Falls das Zeitlich nicht klappen sollte, ist das auch kein Problem. Dennoch will ich für die nächsten Wochen auch mehr zwischen den großen Plottagen anbieten. Sagt einfach bescheid ob Ihr denn Zeit habt.

Und nun wieder die Gerüchteküche:

- Ein Matrose sah doch tatsächlich den Geist des Kapitäns! In den Kisten soll er sich versteckt haben und singt ein leises Klagelied!

- Die Naga die Angriffen sollen gar keine gewesen sein! Sondern durch Seuche mutierte Muscheln!

- Anscheinend wurde ein Rosa Kleid gefunden. Man munkelt das es dem Magus Hekter gehört...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Fr Okt 23, 2015 3:52 pm

Nordend schien nicht mehr fern denn nur noch wenige Seemeilen trennten die "Vergeltung" vom sicheren Hafen, doch das Meer hatte wohl noch eine Rechnung mit dem kleinen Schiff offen. Wie eine Nussschale wurde sie zwischen den Meterhohen Wellen hin und hergeschoben und es glich einen Wunder, dass sie sich noch einigermaßen über Wasser halten konnte. Eine jede Welle schlug mit Ohrenbetäubenden Donner mit voller Wucht auf die alten Holzplanken ein. Donnerschlag auf Donnerschlag ging das Treiben so weiter und ein Ende war nicht in Sicht. Das Meer wollte die Verlassenen für sich beanspruchen und Nordend selbst, so schien es, dachte nicht einmal daran, jene an Ihr rettendes Ufer zu lassen. Die zerfetzten Segel flatterten gar rhythmisch mit dem Wind... eine Symphonie aus Frost und Elend lies sich über die Untoten nieder...


Wichtig:

Diesen Sonntag geht es weiter und wir kommen an! Also irgendwie... also erscheint bitte alle wenn möglich, sehr wichtiger Termin! Und Ihr könnt hier jederzeit auch feedback hinterlassen, was Euch denn gefallen hat und was nicht.

lg,

Garam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   So Okt 25, 2015 8:40 pm

Update:

Akt 1 wurde aktualisiert und ist jetzt bespielbar. Alle vorerst relevanten Infos stehen in Post Nummer 3!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Zath



Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 07.05.12

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Okt 26, 2015 2:15 pm

Die ic- Geschichten waren bisher echt Klasse von dir und auch von Vesma. Auch die ganzen Handlungen und Geschehnisse der Truppe und von unseren Gästen waren sehr spannend, witzig und gut gespielt. Weiter so ! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   So Nov 08, 2015 2:37 pm

Kurzer Einblick was bisher geschah...

- In der Boreanischen Tundra traf man auf Tuskarr, welche man im Kampf gegen einige versprengte Geißelreste half. Jene gaben als dank dafür die gestrandete Schiffsladung (Ein paar Kisten mit Material) den Verlassenen zurück. Womöglich werden andere Tuskarr von dem eingreifen erfahren haben und sollten daher den Verlassenen wohlgesonnen sein.

(Angaben ohne Gewähr)

-Man reiste weiter gen Osten in Richtung Drachenöde. Vermutlich ist das Ziel Gallgrimm, wobei man auf der Strecke einen gestrandeten Goblin antraf. (Nersk)

-Auf dem Weg weiter gen Osten wurde die Gruppe von einen Gigantaur angegriffen. Jener konnte aber nach einen kurzen, aber heftigen Kampf geschlagen werden. Kurz vor seinem Ende lies er noch ein Horn fallen dessen Magus Hekter sich angenommen hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Mo Nov 09, 2015 10:31 pm

-Gallgrimm wurde erreicht und dem Trupp wurde mitgeteilt, dass man seit Monaten keinen Kontakt zu den anderen Bastionen in Nordend hatte, oder aber mit Lordaeron selbst. Den wird nun gegengewirkt.

-Der Hafen der Vergeltung muss erreicht werden. Entweder mit Hilfe der Tuskarr, oder aber über den langen, mühsamen Landweg. Verbindungsoffizier Hayes zumindest offenbarte nur diese zwei Routen.

-Pferde wurden aus den alten Ruinen von Neu-Herdeweiler herangebracht und zu Schindmähren umgewandelt.

-Dringend benötigter Nachschub wird für dem Hafen der Vergeltung vorbereitet.

-Verwundete werden weiterhin versorgt.

(IC Berichte folgen wieder alsbald)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Fr Nov 13, 2015 5:32 pm

Zur gleichen Zeit als die Gruppe der Verlassenen im Heulenden Fjord ankommt, tobt auf der anderen Seite der Halbinsel ein heftiger Kampf...


Die Schlacht war im vollem Gange. Längst hatte Hochexekutor Anselm die Übersicht verloren und versuchte nur noch seine Schützlinge, die Todeswachen des Hafens der Vergeltung, zusammen und am Leben zu halten. Das gelang ihm mehr Schlecht als Recht, denn der Kampflärm, das Schreien, Brüllen und Donnern, der immer noch feuernden Artillerie, überdeckte jeglichen noch so herrisch geschrieenen Befehl.
Die Brandung im Hintergrund der Bastion leistete ebenfalls noch Ihren Beitrag dazu, dass dieser Tumult nur noch unüberschaubarer wurde. Das Schlachtfeld vor der steilen Klippe war unter dichten Nebel und Rauch verhüllt, den nicht einmal der starke Wind hinweg blasen konnte doch bahnten sich allmählich dunkle Schemen Ihren Weg durch die Nebelwand. Übertönt wurde der Schlachtenlärm nur noch von einen Signalhorn und dem lauten Gejohle und Gebrülle der anrückenden Gegner.
"Da kommen sie wieder! Vorwärts!" brüllte der Hochexekutor, seine Waffe dabei hoch erhoben, auf seinen Streitross sitzend gab er auch jenen die Sporen und führte die kleine Streitmacht der Verlassenen ebenso in die künstlich erzeugten Rauchschwaden hinein. Harris Gesicht hätte in diesem Moment wohl besorgt ausgesehen, wenn er sich nicht so auf den Kampf konzentriert hätte. "Wie ich diesen Nebel hasse..." Dachte er sich noch, als unerwartet eine Axt aus dem Nebel schnellte und jener Todeswache den Kopf abschlug. Weitere Äxte stießen durch den Nebel hervor, samt Ihren Streitern. Vrykul, doppelt so groß wie ein Verlassener schrien aus Leibeskräfte und zerhackten die erste Linie der Untoten wie Insekten. Mit wilden Schlägen wurden sie förmlich auseinander genommen und dieses groteske Schauspiel wurde nur noch von dem Geräusch berstender Knochen und Schilde untermauert.
"Kämpft weiter, kämpft! Treibt sie zurück!" Anselm drang mit seinen Streitross tief in die feindlichen Reihen und schlug mit gezielten Stichen und Schlägen immer wieder auf die Hälse des Gegners ein. So lange wurden sie traktiert, bis sie nachgaben und das warme, rötliche Blut über die Vrykul ergoss.
"Artillerie soll weiterfeuern! Armbrustschützen bereit machen!" Das Blitzlicht der grollenden Kanonen erhellte den Nebelschleier und jener wurde hernach auch nur wieder dichter, aufgrund der nächsten verschossenen Pulverladung. Der Kampf entbrannte nun zur vollen Stärke, niemand schenkte dem anderen etwas, bis auf die Klingen, die sich entgegengebracht wurden. Anselm pflügte wie ein Wirbelwind durch die Feindlichen Reihen und die Klinge traf immer gezielt Ihr Ziel, mitten durch den Hals wurde der kalte Stahl getrieben.
"Jeeetzt!" Ein Bolzenhagel ergoss sich über das Schlachtfeld vor dem kleinen, vorgelagerten Kommandoposten und die grotesken Fratzen der Vrykul waren gerade nah genug, dass Anselm sah wie selbige zerfetzt wurden. Eine Kanonenkugel riss gleich mehrere der Barbaren in Stücke und drei weitere rutschten auf dem aufgeweichten Boden aus, während jene vom den herannahenden Todeswachen niedergestreckt wurden. Ein weiteres mal erklang ein dumpfes Horn und so schnell der Angriff kam, ebenso schnell klang jener auch wieder ab...

"Sie ziehen sich zurück! Bemannt die Stellungen! Versorgt die Verwundeten!"




OOC:

Akt 1 ist beendet und kommenden Sonntag läuten wir den zweiten Akt mit einen Paukenschlag ein. Oder auch nicht, je nachdem, wie Ihr denn so etwas auffasst. Der genaue Ablauf wird am Sonntag wieder im Forum erläutert und ich hoffe daher auf zahlreiches erscheinen. Ich würde mich auch bis dahin über Feeback oder kleinere IC Beiträge freuen.

lg,

Garam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Saddie



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 31

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Sa Nov 14, 2015 1:32 pm

Liebe Plotleitung,

Ich bin vom Auftakt der Nordendunternehmung sehr angetan. Es war sehr interessant zu sehen, wie der unbarmherzige Frost des Nordens die Einheit nach dem Schiffsunglück förmlich lahm gelegt hat. Das zeigt mal wieder das die Verlassenen auch nicht gegen alles gefeit sind was man ihnen entgegenwirft.

Natürlich gab es in der Mitte auch ein paar Momente, in denen es nicht so aufregend war, aber selbst das Fangen der Pferde, welches ja nichts anderes war als eine detailreichere Variante der entsprechenden Quests aus Gallgrimm fand ich durchaus gelungen. Ein wenig schade fand ich, dass nicht erklärt oder veranschaulicht wurde, wie Schindmähren nun eigentlich hergestellt werden. Sie waren dann halt einfach da Smile

Während den Wanderungen durch die fremde Tundra, die verschneiten Weiten der Öde und dem wilden Fjord kam jederzeit stimmige Nordendatmosphäre auf, von der ich hoffe, dass sie auch in den kommenden Wochen beibehalten wird.

Am Hafen der Tuskarr, wo die Einheit schließlich auf die Schildkröte gestiegen ist, hätte man sich ruhig noch etwas mehr Zeit nehmen können. Die Ankunft und Abfahrt des mächtigen Tieres hätte man vielleicht emoten können, um den Leuten aus dem Süden etwas Zeit zu geben, damit sie angemessen auf diese Eindrücke reagieren können. So ging das alles ein wenig hektisch über die Bühne.

Das wir im Fjord ganz spontan über die Greifenreiter gestolpert sind und es kurz so aussah als würde ein Kampf vom Zaun brechen war ebenfalls sehr stimmig. Zwar kann man die Leitung jetzt nicht für die Begegnung mit den Zwergen loben, wohl aber dafür wie mit der Situation umgegangen wurde um sie glaubhaft in unseren Plot einzufügen ohne sie ignorieren zu müssen. Somit wirkte die Begegnung echt und gab mir als Spieler das Gefühl das wir nicht alleine in dieser Welt sind. Das mag ich.

Mein Gesamteindruck ist also insgesamt positiv und ich bin sehr auf die kommenden Ereignisse gespannt.

Saddie Ende
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam
Gildenleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 05.02.12
Alter : 29
Ort : Alpen-Österreich

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Sa Nov 14, 2015 2:33 pm

Danke für deinen Beitrag, Saddie.

Ich habe in den Schlachtzugsemotes teilweise die Verwandlung beschrieben. Bauer Hänsel hat die Mähren mit einer Grünen Flüssigkeit eingerieben/übergossen, damit jenen langsam das Fleisch von den Knochen geätzt wird. Aber das ist halt auch das blöde, weil die Quest auch nie beschrieben hat, wie genau nun Mähren entstehen. In der Quest gehen die Pferde neben den Glasbehälter, bekommen eine grüne Flüssigkeit ab und fertig. Ist unspektakulär und ich wollte jetzt auch nicht mutmaßen, wie das wirklich noch genau funktioniert. (Mit Sicherheit ist Nekromantie im Spiel)

Da mit der Schildkröte hast du natürlich recht, ja. Da hätte man sich ruhig mehr Zeit lassen können aber ich war wohl getrieben von dem gewaltigen Marsch, der noch vor uns war. Ich werde das in Zukunft besser zu handeln wissen.

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seuchenfaust.forumieren.net
Saddie



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 31

BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   Sa Nov 14, 2015 2:58 pm

Ah, danke für die Klarstellung, dann hab ich das wohl im Chat einfach überlesen. Wenn Blizzard in dieser Sache jedoch nicht so sehr ins Detail geht, könnte man ja bei der Herstellung der Schindmähren durchaus seine Fantasie spielen lassen. Das ist jetzt keine Kritik, ich gaube nur es wäre keine schlechte Idee, wenn wir den Vorgang für uns als Seuchenfaust mal genauer beschreiben bzw. ausformulieren, zumal sich darin ja auch eine interessante Aufgabe für die gelegentlich unterforderten Apotheker versteckt.

Vielleicht bin ich aber auch die einzige Person welche die Prozedur spannend findet ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Plot] Die eisigen Weiten.   

Nach oben Nach unten
 
[Plot] Die eisigen Weiten.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [PLOT-Aufbau] Gib' dem Chaos Chaoten
» Exodar-RPG Plot

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Seuchenfaust :: Rollenspiel-Bereich :: Die Unterstadt-
Gehe zu: